In Allgemein

Buchrezension – Homo Deus

Heute gibt es wieder eine Buchrezension für euch. Im Urlaub habe ich es endlich geschafft ‚Homo Deus‘ fertig zu lesen und ich war schlichtweg begeistert!

Homo Deus – Eine Geschichte von Morgen von Yuval Noah Harari

Wie die Zukunft aussehen wird, weiß niemand, aber sicher ist: Computer, künstliche Intelligenz und Roboter werden darin vorkommen.

Harari, ein Historiker aus Jerusalem, erklärt die ‚Homo Sapiens‘ als veraltet und spricht von dem Begriff ‚Homo Deus‘. Homo Deus sind die Menschen, die Naturkatastrophen und Tot überwinden können und vielleicht sogar ewig leben werden. Er beschreibt wie Algorithmen funktionieren und inwieweit Menschen selbst aus Algorithmen bestehen. Welche in weiterer Folge von Unternehmen und Computern gelesen und interpretiert werden können.

Harari zeigt einem die Zukunft, und die sieht nicht immer blumig aus. Aber es wird auch das Gefühl einer Revolution geweckt – denn man muss nicht Google, Apple und dem gesamten Silicon Valley Zugriff auf die eigenen Daten geben.

Auf die Politik wird auch des öfteren angespielt, welche in den meisten Ländern diese Themen versucht zu ignorieren oder an die großen Tech-Riesen abschiebt. Wobei an dieser Stelle eine große Verantwortung in der Politik liegt und es ratsam wäre besser früher als später Digitalisierung und steigendes Wachstum der Maschinen zu besprechen.

„In der Vergangenheit funktionierte Zensur dadurch, dass der Informationsfluss blockiert wurde. Im 21. Jahrhundert bedeutet Zensur, die Menschen mit irrelevanten Informationen zu überschwemmen.“

Harari versucht auf Fragen wie ‚Können wir noch neutral und unabhängig Entscheidungen treffen?‘ oder ‚Wie individuell sind wir?‘ einzugehen. Dabei bekommt man schon mal ein ungutes und beklemmendes Gefühl und man ertappt sich des öfteren dabei wie man sich in einem Gedankengeflecht über den Sinn der Seele verliert. Denn es wird einem ganz klar gemacht, dass Gefühle nur Algorithmen sind und die Taten danach nur das Ergebnis der darauf aufbauenden Abfolge. Und wohin das alles führen wird steht noch in den Sternen.

Meiner Meinung nach erweitert dieses Buch die Art und Weise wie wir Menschen denken und bereitet uns auf eine mögliche Zukunft vor. Es ist horizonterweiternd und für jeden geeignet der nicht mit Scheuklappen durch das 21. Jahrhundert rennen will. Es sind bestimmt teilweise sehr gewagte Behauptungen, doch genau diese machen dieses Buch so interessant.

Share Tweet Pin It +1
Previous PostNike Air Force 1
Next PostTschüss Winter-Blues – Hallo Frühlingsgefühle

No Comments

Leave a Reply