In Dessert

Energy Balls

Wie ihr vielleicht wisst, liebe ich Schokolade und generell alles Süße. Jedoch ist meine Liebe zu Zucker in den vergangen Monaten ein wenig zu weit gegangen und hat sich langsam aber doch zu einer kleinen Sucht entwickelt. Weshalb ich mir vorgenommen habe in Mai ein wenig auf den Zucker zu verzichten. Das ist gar nicht so einfach, da ja wirklich überall, egal ob Müsli, Wurst oder fertigem Salatdressing Zucker versteckt ist. Deswegen habe ich begonnen mir selbst Snacks zu machen (denn Fruchtzucker habe ich mir weiterhin erlaubt). Die perfekte kleine Stärkung für Zwischendurch muss Energie bringen, also gesunde Kohlehydrate, Fette und Proteine enthalten. Genau deshalb sind die Energy Balls perfekt. Man kann basically selbst entscheiden was man genau hinein mischt. Die Basis sind Trockenfrüchte aller Art  –Achtung: manche Firmen fügen den Trockenfrüchten zusätzlich Zucker zu. Eine weitere wichtige Zutat sind Nüsse, die die Protein-Basis bilden und dem ganzen ein wenig Crunch geben. Ich habe mit diesem Rezept jedenfalls eine gute Alternative zur Schokolade gefunden.

Zutaten

  • 150g sticky Datteln
  • 30g Cashew Nüsse (roh)
  • 30g Haselnüsse (ich hab sie davor geröstet und abkühlen lassen)
  • 1TL Kokosmus (inkl. Kokosöl)
  • 2TL Kakao (roh) je nach Belieben mehr oder weniger

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in den Zerkleinerer und so lange mixen bis eine Masse entsteht. Aber nicht zu lange mixen, damit noch kleine Nussstücke zu sehen sind.
  2. Kleine Kugeln formen und eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
  3. Die Kugel kann man im Kühlschrank für eine Woche aufbewahren.

Share Tweet Pin It +1

You may also like

latest addiction – breakfast bowl

Posted on Mai 26, 2016

papaya smoothie

Posted on März 30, 2017

Schokoladen Kuchen

Posted on Januar 30, 2017

Previous Posthello may
Next Poststatement socks

No Comments

Leave a Reply