In Travel

England – Durham

Sachen gepackt und den alten Memories auf der Spur – heute nehme ich euch mit nach Durham:

Bevor es morgen auf die nächste Reise geht berichte ich noch kurz über unseren England Aufenthalt von vor zwei Wochen. Vor 6 Jahren haben meine Studienkollegen und ich die Sachen gepackt und haben für 2 Semester in Nordengland studiert. Gewohnt haben wir alle gemeinsam in einem kleinen Häuschen. Die Zeit war auf jeden Fall lustig und unvergesslich. Meine Clelia und ich haben im März ziemlich spontan entschieden einen kleinen Trip dorthin zu machen. Geflogen sind wir nach Newcastle Upon Tyne, gewohnt haben wir dann in einem super lieben Airbnb in Durham – wo wir auch studiert haben.

Das Wetter hatte ich nicht gut in Erinnerung – als wir damals dort gewohnt haben, hat es 90% der Zeit genieselt und es ging immer Wind. Mit dem Wetter hatten wir aber diesmal Glück und die Stadt bei Sonnenschein zu erkunden hat die Stimmung um so vieles besser gemacht.

Zwei Tage blieben wir in Durham, die Stadt ist vor allem wegen der alten Kathedrale berühmt. Dort wurden Teile des Harry Potters gedreht. Leider konnten wir nicht auf den Turm hinauf, da dieser gerade saniert wird. Trotzdem ist ein Rundgang empfehlenswert.

Wir waren in Durham super gut essen: Flat White Kitchen hat eindeutig das beste Essen in ganz Durham. Außerdem waren wir zwei mal laufen und haben uns so richtig ausgepowert. Es hat sich nach einem halben Jahrzehnt so einiges geändert, den England-Flair konnten wir aber trotzdem genießen und die Welt von damals aus einer anderen Sicht sehen. Clelia war außerdem der perfekte Travel-Buddy.

Liebes Durham, vielleicht sehen wir uns in 10 Jahren wieder, wer weiß 🙂

Hier gibt es noch ein paar Fotos von der Reise. Denn die Kamera durfte natürlich nicht fehlen.

Newcastle

Einen Tag waren wir auch in Newcastle, sind die Tyne entlang spaziert und haben einfach den Tag genossen. Wir hatten zwar zwei Tage Pech mit dem Wetter, doch das war uns egal. Von Durham nach Newcastle kommt man ganz schnell mit dem Zug oder wenn man mehr Zeit hat mit dem Doppeldecker Bus. In Newcastle ist schon ein bisschen mehr los. Wobei uns Durham trotzdem noch besser gefallen hat.

Share Tweet Pin It +1
Previous PostBananenbrot #4
Next PostRosé Culottes

No Comments

Leave a Reply