In Dessert

Birnenbrownies mit Kokosstreusel

Einen Tag vor Weihnachten waren wir zum Essen eingeladen, ich war überglücklich das Dessert mitbringen zu können. Denn bei Dessertliebhabern weiß ich meist genau wie ich punkten kann. Dieser Brownie ist nicht nur super schokoladig, die Birnen machen das ganze auch noch schön saftig. Wichtig bei Brownies: nicht zu lange im Backrohr lassen! Am besten noch warm und mit Eis serviert 🙂 (falls der Brownie schon ausgekühlt ist einfach in die Mikrowelle stellen). Es war so unglaublich gut, dass der Kuchen keine 12 Stunden überlebt hat. Aber überzeugt euch doch selbst.

Zutaten

  • 185 g Butter
  • 185 g gute Schokolade (ich habe eine mit ca. 60% Kakaoanteil verwendet)
  • 3 Eier
  • 225 g Zucker
  • 85 g Mehl
  • 40 g Kakaopulver (Backkakao)
  • 1 Birne
  • 1 EL Kokosraspeln

Zubereitung

  1. Backofen auf 180º C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Eine Kuchenform mit Backpapier auslegen.
  3. Butter und Schokolade im Wasserbad schmelzen und immer gut umrühren. Vom Herd nehmen und kurz abkühlen lassen.
  4. Eier und Zucker cremig mixen.
  5. Dann die Zucker-Ei-Masse mit der Butter-Schokoladen-Masse vermengen und Mehl und Kakao unterheben. Den Teig nicht mehr viel mixen.
  6. Den Teig in die Form fließen lassen.
  7. Die Birnen in gleich große Stücke schneiden (entkernen und eventuell schälen) und auf der Masse auflegen.
  8. Mit den Kokosraspeln bestreuen und für 40 Minuten in das Backrohr stellen.

Der Kuchen sollte aber zum Schluss nicht ganz ‚durch‘ sein – so bleibt er auch ausgekühlt saftig.

Am besten noch warm und mit Vanilleeis servieren.

Share Tweet Pin It +1

You may also like

Cookies

Posted on April 24, 2015

Cookie Love

Posted on Januar 20, 2016

Schokoladen Punsch

Posted on Dezember 6, 2015

Previous Postmoonstones and black knits
Next PostHello 2018

No Comments

Leave a Reply