In Hauptgerichte

Quinoa Love

Gestern Mittag war mir absolut nicht nach einkaufen gehen, da ich Home Office hatte und es mir in meinem Jogger gemütlich gemacht habe. Also habe ich unsere Küche durchforstet und viele leckere Dinge gefunden. Ich musste mich zwischen Couscous und Quinoa entscheiden: QUINOA won. Quinoa gibt es in verschiedenen Farben und stammt aus Südamerika. Die kleinen Körner sind glutenfrei, eine gute pflanzliche Eiweißquelle und gehören wie auch der Spinat zu den Gänsefussgewächsen. Wenn ihr also eurem Körper was gutes tun und gleichzeitig ein herrliches Geschmackserlebnis haben wollt, seid ihr hier genau richtig. Außerdem haben wir fast immer Sojabohnen in unserem Gefrierfach. Die meisten von euch werden sie vom Asiaten kennen. Sie haben nicht viel Kalorien und schmecken einfach nur gut. Ich esse sie auch gerne getrocknet, weil sie viele Vitamine, sowie Eisen und Magnesium enthalten.

 


Zutaten:

Für eine Person:

  • 1 kleine Tasse Quinoa & doppelt so viel Wasser

  • 80g Sojabohnen

  • 1 Avocado

  • 1 EL Sesam

  • 1EL Sonnenblumenkerne

Anleitung:

Wasser in einem Topf zum kochen bringen, Quinoa hinzugeben und bei mittlerer Stufe 15 Minuten garen lassen. Währenddessen Sesam und Sonnenblumenkerne in einer Pfanne rösten. Nach 10 Minuten die Sojabohnen zum Quinoa geben und mitgaren lassen. Wenn die Quinoakörner nicht mehr hart sind die Avocado klein schneiden und mit den gerösteten Körnern und der Quinoamasse vermengen. Mit etwas Salz abschmecken und eventuell noch ein paar Tropfen Haselnussöl darauf geben.

Voilà – fertig ist ein extrem leckeres, veganes und gesundes Mittagessen.

Viel Spaß beim Kochen!

Share Tweet Pin It +1

You may also like

Green Curry

Posted on Dezember 19, 2016

Buddha Bowl #vegan

Posted on Oktober 13, 2019

Hanfsamen Energy Balls

Posted on Februar 25, 2018

Previous PostTacos am Donaukanal
Next PostLucuma Smoothie

No Comments

Leave a Reply