In Dessert

Peanut Butter Cup

Schon länger stehen diese Peanut Butter Cups auf meiner To-Create-List (gibts sowas haha) und ich find sie einfach mega gut. Ich bin ein Schokoladen- und Peanut Butter-Tiger und bekomme einfach nicht genug von Reeses und Co. Leider sind diese Süßigkeiten immer mit verstecken Ölen und Zucker ungesünder als sie eigentlich sein müssten. Weshalb ich mich gerne selbst in die Küche stelle und meine Version der Süßigkeiten kreiere. Aber überzeugt euch doch selbst:

Übrigens ich kann euch die PB von nu3 empfehlen. Die Nüsse werden extra lange geröstet und ich bestell mir immer gleich 4 Kilo, weils einfach überall rein kommt.

Zutaten für 12 Cups

Basis:

  • 150g Datteln
  • 90g Nüsse (ich habe Cashew und Mandeln genommen)
  • 1 TL Kokosöl
  • 1 EL Erdnussbutter (PB)

 

  • Mehr Erdnussbutter für die Füllung

Schokolade:

  • 50g Kakaobutter
  • 30g Kokosöl
  • 3 EL Kakao
  • 1 EL Erdnussbutter
  • 1 EL Agavendicksaft

Zubereitung

  1. In eine Foodprocessor alle Zutaten für die Basis zerkleinern bis eine schöne Masse entsteht. Diese in Muffinformen drücken. Ich habe kleine Schälchen geformt damit die PB später in der Mitte bleibt.
  2. Dann in jeweils einen halben Teelöffel PB auf der Basis verteilen.
  3. In einer Schüssel auf dem Wasserbad alle Zutaten für die Schokolade zusammen schmelzen lassen und abschmecken.
  4. Anschließend alle Cups mit Schokolade bedecken und für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Share Tweet Pin It +1

You may also like

Quinoa Love

Posted on Mai 21, 2015

Holy Holler

Posted on Mai 28, 2015

Kichererbsen Stew

Posted on Juni 1, 2016

Previous PostInto the woods
Next PostOh hi, Spätsommer!