In Food, Österreich

#AppetitAufNatur mit Seeberger auf der Turracher Höhe

Wer mir auf Instagram folgt, hat mitbekommen, dass ich vor zwei Wochen mit Seeberger zwei Tage in der Natur verbringen durfte. Von Seeberger kennen die meisten die Nusskerne und Trockenfrüchte mit dem orangefarbigen Logo. Wir durften mehr über die Marke und über die Leute im Unternehmen erfahren. Wir, damit meine ich ein paar sehr nette Bloggerkolleginnen und mich, sind am Sonntag zu Mittag im Hotel Hochschober angekommen und durften gleich ein paar sehr leckere Kreationen mit den Seeberger-Produkten kosten und waren somit gestärkt für eine kleine Wanderung auf der Turracher Höhe. Ich hatte Sugar mit dabei und sie war im 7. Himmel. Sie durfte Ball spielen, baden und mit anderen Hunden herumtollen. Während Sugar erschöpft im Zimmer schlief, durften wir in den Spa und danach ein großartiges Abendessen genießen. Die Nüsse und Trockenfrüchte wurden bei jedem Gang auf kreative Art und Weise eingebaut. Im Hotel Hochschober gibt es bei jedem Gang nicht nur vegetarische Optionen, sondern auch vegane. Vollgegessen und glücklich gingen wir dann schlafen. In der Früh ging es zu einer traditionellen indischen Yoga Stunde. Das Hotel Hochschober hat dafür die schönsten Räumlichkeiten: man praktiziert mit Ausblick auf den See und Wälder, was eine sehr beruhigende Wirkung hat. Dann ging es auch schon zum Frühstücksworkshop, wo wir mehr über die neuen Porridges, Müsliriegel und Müslis von Seeberger erfahren haben. Meine Favoriten sind eindeutig die Müsliriegel, das Himbeer-Porridge, welches keinen Zucker beinhaltet und das Schoko-Müsli, welches extra schokoladig ist. 🙂

Seeberger’s Motto ist ihre Arbeit mit „den Schätzen der Natur“. Sie versuchen diese Schätze zu bewahren und nachhaltig zu arbeiten. Von der Natur bekommen wir so viele gute Zutaten, die meist nicht viel nachbehandelt werden müssen und das weiß auch Seeberger.

Ich habe während meines Aufenthalts so nette Bloggerinnen kennen gelernt und hätte noch mehr Tage mit ihnen dort verbringen können. Es war auf jeden Fall ein gelungenes Event – vielen Dank für die Einladung, Seeberger. Vielen Dank, Massgeschneidert PR für die tolle Organisation.

Share Tweet Pin It +1
Previous PostPolar Bear 2.0