In Dessert, Food

Mango Cashew Energy Balls #vegan

Heute gibt es wieder ein neues Rezept für euch und zwar aus der Kategorie vegan und lecker. Diese Energy-Balls sind nicht nur perfekt für den nächsten Kongress (wofür ich sie gemacht habe), sondern auch perfekt für das Büro und als schneller Energie-Lieferant vor dem Sport. Das Gute an den kleinen Kugeln: sie halten im Kühlschrank ein wenig länger und schmecken noch nach Tagen sehr gut. Ihr benötigt dazu nicht einmal ein Backrohr. 🙂 Das Rezept ist auch Bernd-approved, worüber ich mich immer sehr freue.

Zutaten:

  • 150g getrocknete Mango
  • 250g getrocknete Marillen
  • 3EL Kokosöl
  • 300g geröstete, ungesalzene Cashew Kerne
  • 150g Kokosraspeln
  • 4TL Cashewbutter oder Kokos Mandel Creme (ich habe die von Rapunzel genommen, was dem ganzen einen Raffaelo Touch gibt)

Zubereitung:

  • Die Cashew Kerne im Mixer zu Mehl mahlen. 
  • Dann das Cashew Mehl zur Seite stellen.
  • Mangos, Marillen, Kokosöl und Cashewbutter in den Mixer geben. Es dauert ein wenig bis die Trockenfrüchte zerkleinert werden. Geduld!
  • Schlussendlich alle Zutaten zusammen in den Mixer geben (bis auf 50g Kokosraspeln) und das ganze zu einer Masse mixen. Das ist wahrscheinlich in einem Food Processor einfacher als in einem Mixer. Bei mir waren zum Schluss immer noch kleine Stücke von den Trockenfrüchten dabei, hat aber trotzdem gut geschmeckt.
  • Aus der Masse kleine Kugeln formen und in den restlichen Kokosflocken wälzen. 
  • Dann ab in den Kühlschrank und für mind. 1 Stunde kühl stellen.

Share Tweet Pin It +1

You may also like

Haselnuss-Granola

Posted on März 13, 2019

papaya smoothie

Posted on März 30, 2017

Gesunde Choco Crossies

Posted on Januar 30, 2019

Previous PostGood Guys Don’t Wear Leather Sneaker
Next PostZwei Monate vegan – neues Wissen und Erfahrungsbericht